Eigentlich Bin Ich Ein Schwein

schon mein ganzes leben lang
steh ich unter diesem zwang

ein integ’rer mensch zu sein
und als rächer der enterbten

als entlarver der verderbten
unterdrückte zu befrei’n

kurz – ein echter robin hood

hilfreich, edel immer gut
der niemals den kopf verliert

seinen müll akribisch trennt
nie mit einer and’ren pennt

sich für schwache engagiert

aber neulich in der nacht
bin ich plötzlich aufgewacht

ich stand auf und machte licht
sah im spiegel mein gesicht … und dann sagte ich zu mir:

eigentlich bist du ein schwein

egoistisch und gemein
und betrachtet man’s genau

bist du eine miese sau

bin ich wirklich so ein held
der als retter dieser welt

keinen igel überrollt?
der, politisch stets korrekt

jedes unrecht gleich entdeckt
minderheiten achtung zollt?

ist der ruf erst ruiniert
lebt sich’s völlig ungeniert

jetzt laß ich die sau heraus!
es ist schön auf dieser welt

wenn man sich nicht mehr verstellt
und man erntet noch applaus

kinder, geht es einem gut

wenn man nix für and’re tut
wenn das gute endlich ruht

nur den meisten fehlt der mut …
sich die wahrheit zu gesteh’n

eigentlich bin ich ein schwein …

eigentlich bin ich ein schwein
egoistisch und gemein

und ich hab‘, nur wußt‘ ich’s nicht
das talent zum bösewicht

mitleid? – kenn ich nur mit mir
halt mir freunde zum pläsier

um im mittelpunkt zu sein
eigentlich bin ich ein schwein …