Ein Längst Erlosch’ner Stern

es wär‘ gut zu wissen
daß du endlich verzeihst

ich habe das gefühl, daß du nicht mehr weißt
– wie wir einander zum ersten mal sah’n

und wie wir beide jung und ahnungslos warn
– ich war so froh, ich liebte dich so

sag, wo sind die jahre, ich weiß nicht mehr wo
tag für tag ein ringen um mut

für den letzten schritt, den man irgendwann tut

du hast mir ja damals so sorglos vertraut
und ich habe dir so viele chancen verbaut

jede nacht war ich unterwegs bis um vier
ich versteh’s heute nicht, was da vorging in mir

war es meine angst – war es ein traum
– oder war’s die reise im inneren raum

zeit ist nur ein vager begriff
niemand bleibt für immer auf diesem schiff

wo ist die liebe

unsre liebe
ist ein längst erlosch’ner stern

– irgendwann war alles vorbei
– unsre utopie war nicht mehr neu

du im licht, und ich in der nacht
kein gesetz, kein verlust, keine ewige macht

jeder ist sich selbst ein heimlicher feind
alles ist auf einmal so wie es scheint

tanz zur musik, die keiner mehr hört
und das paradies ist schon zerstört

war es illusion, daß ich dich belog
was war das, was mich betrog

warn es zehn prozent, war’n es hundert und mehr
alles was so leicht schien, ist nun so schwer

wer wird das rätsel jemals verstehn

du hast nie durchschaut, was andere sehn
blind vertraut, hingebungsvoll

keiner weiß, was geschieht und was alles soll

wo ist die liebe …

wenn ich heut daran denk, ist es gar nicht mehr wahr
ich sammle meine sinne und seh plötzlich klar

– dich und mich, so wie in trance
und ich weiß, ich gab dir nie eine wirkliche chance

wir in an dem strand, wir dort im sand
meine finger ruhten in deiner hand

der verat war schon geplant
nur haben wir es beide noch nicht geahnt

wo ist dieses licht, das die sonne nicht kennt
die gezeiten, der mond und der himmel, der brennt

der wind, das meer, das salz in den haarn
es war gut, es war gut, weil wir unschuldig warn

tage um tage denk ich an dich
hüte meine schuld und frage mich

wo ist die zeit und wo ist der raum
war es wirklichkeit oder war es ein traum

wo ist die liebe

unsre liebe
ist ein längst erlosch’ner stern