Ein Längst Erlosch’ner Stern

es wär‘ gut zu wissen dass du endlich verzeihst ich habe das Gefühl, dass du nicht mehr weisst – wie wir einander zum erstenmal sah’n und wie wir beide jung und ahnungslos warn ich war so froh, ich liebte dich so sag, wo sind die Jahre, ich weiss nicht mehr wo Tag für Tag ein… Weiter »

A Erstickter Schrei

er spürt die sun in seine augen er spürt den wind in seine haar er riacht des wasser drunt am ufer und alles is so nah und klar er siecht die hügel und die felder des grüne land in sein tram was is von alledem no übrig verbrannte erd, verkohlte bam ka mensch verlaßt sei… Weiter »

Des Is Mei Frau

du überraschst mi immer wieder fallst wie der regen nieder auf mein leb’n dann geht dei lächeln wia a sun auf und für den anblick tät‘ i alles geb‘ du kannst a herbst sein und a frühling du kannst da winter und da sommer sein du bist wia alle jahreszeiten in an moment november und… Weiter »

Atemzüge

da wo deine atemzüge san da bin i für alle zeit daham i leg mi stüh zu dir ziag di ganz nah zu mir wo unsre kinder schlafen da bin i daham i leg mi stüh zu dir spür di ganz nah bei mir wo unsre kinder schlafen da bin i daham des lebn kann… Weiter »